Cranio-Sacrale-Therapie

eine der drei Säulen der Osteopathie

Die Cranio-Sacral-Therapie gehört zu den drei Säulen der Osteopathie.

Die Cranio-Sacrale-Therapie beruht auf dem Rhythmus des Liquors (Gehirnflüssigkeit) in einem Kreislaufsystem der Gehirn- und Rückenmarkshäuten. Dieser Rhythmus ist eine wellenförmige Bewegung. Der geschulte Therapeut nimmt durch leichte Druck und Zugtechniken die wellenförmige Bewegung war. Beeinträchtigungen des Rhythmuses werden vom Therapeuten erspürt und können durch gezielte Vorgehensweisen an Schädelknochen und Kreuzbein gelöst werden.

Die Cranio-Sacrale-Therapie ist eine sehr feine und sanfte, jedoch intensive und tiefgehende Körperarbeit, die das Immunsystem stärkt, Stress reduziert und die Belastbarkeit erhöht. Sie kann sowohl den kranken als auch den gesunden Menschen unterstützen und allein oder ergänzend zu anderen Therapien eingesetzt werden:

Schwangerschaft und Geburt

Anwendungen bei Kindern